Local Resources –– New Materials

Ko­ope­ra­ti­on­s­pro­jekt mit der Ger­man Uni­ver­si­ty of Tech­no­lo­gy in Oman (GU­TECH)

In dem Ko­ope­ra­ti­on­s­pro­jekt „Lo­cal Re­sour­ces – New Ma­te­rials“, ge­mein­sam in­i­ti­iert mit Asst. Prof. Da­nie­la Ott­mann / En­viron­ment and De­sign / Fa­cul­ty of Ar­chi­tec­tu­re and Ur­ban Plan­ning / GU­tech Oman und ge­för­dert vom DAAD, wer­den zu­nächst im Rah­men von for­schungs­o­ri­en­tier­ten Lehr­pro­jek­ten ge­mein­sa­me In­ter­es­sen­fel­der und For­schungs­fra­gen ent­wi­ckelt, die ei­ne nach­hal­ti­ge Grund­la­ge für ei­ne in­ter­na­tio­na­le wis­sen­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit le­gen.

Der in­­hal­t­­li­cher Fo­kus des DAAD-ge­för­­der­­ten Pro­­jekts „Lo­­cal Re­­sour­ces – New Ma­­te­rials“ ist, das Wis­­sen um die Ver­­wen­­dung von tra­­di­­ti­o­­nel­­le Bau­­ma­­te­ria­­li­en wie­­der­zu­­be­­le­­ben und die­­ses gleich­zei­­tig zu­­kunfts­­­ge­rich­­tet wei­­ter zu en­t­­wi­­ckeln. Die For­­schungs- und En­t­­wick­­lungs­­ar­beit der For­schungs­platt­form BAU KUNST ER­FIN­DEN zu so­­ge­nan­n­­ten High-Tech-Low-Bu­d­­get-Ma­­te­ria­­li­en bzw. Ma­­te­rial­­sys­­­te­­men und In­­­tel­­li­­gen­­ten Ober­­flächen wird ge­­nutzt, um tra­­di­­ti­o­­nel­­le Bau­­ma­­te­ria­li­en mit zu­sätz­li­chen Funk­tio­nen, wie lich­t­re­f­lek­tie­ren­de Ei­gen­schaf­ten und en­er­gie­spei­chern­de/ bzw. lei­ten­de Ei­gen­schaf­ten, zu neu­en kon­tem­porä­ren Bau­ma­te­ria­li­en zu ver­bin­den. Da­mit kön­nen im Oman Im­pul­se zu ei­ner um­welt-und klima­be­wuss­te­ren Bau­wei­se und zur Un­ter­stüt­zung "neu­er" In­du­s­tri­en ge­schaf­fen wer­den.

In ge­­mi­sch­­ten Teams aus Stu­­die­­ren­­den, Leh­­ren­­den und For­­schen­­den aus Deu­t­­sch­­land und Oman wer­­den pra­­xis­­­nah und ko­ope­ra­­tiv Me­tho­­den für pro­­je­k­t­o­ri­en­­tier­­te Ar­beit und ko­ope­ra­­ti­ve Pla­­nung er­­probt. Im Rah­­men von Som­­mer- und Win­­ter­­schu­­len soll ei­­ne in­­­di­vi­­du­el­­le Be­t­­reu­ung in an­­ge­­lei­­te­­ten Übun­­gen, Ein­­zel­be­­sp­­re­chun­­gen und Grup­pen­­dis­kus­­si­o­­nen er­­mög­­licht wer­­den. Dar­­­über hin­aus fin­­den Ex­kur­­si­o­­nen statt. Der fach­­li­che Dis­kurs wird in wis­­sen­­schaf­t­­li­chen, en­t­­wurfs­o­ri­en­­tier­­ten und kün­st­­le­ri­­schen Vor­­trä­­gen wei­­ter ver­­­tieft. Ganz be­wusst über­la­­gern en­t­­wer­­fe­ri­­sche und kün­st­­le­ri­­sche St­ra­­te­­gi­en, Grun­d­la­­gen­wis­­sen­­schaf­­ten und an­wen­­dungs­­o­ri­en­­tier­­te in­­­ge­­nieur­wis­­sen­­schaf­t­­li­che St­ra­­te­­gi­en ein­an­­der. Un­­se­­re Pra­­xis folgt dem Di­k­­tum von „ma­king is kno­wing“.



Laufzeit

Webseite

Forschungs- und Projektförderung

Kooperationspartner

Team